myRegoRegionale Themen

Drei der Top 10 Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Der Kölner Dom

Der Kölner Dom ist eine römisch-katholische Kirche in der City von Köln. Er ist 157,38 Meter hoch und somit - direkt nach dem Mailänder Dom - die zweithöchste Kirche Europas. Der Bau nahm viele Jahre in Anspruch und 1880 wurde er dann endlich fertig gestellt. Aber selbst heute werden immer wieder Arbeiten an der Kathedrale vorgenommen. Er wird jährlich von ungefähr sechs Millionen Menschen besucht und belegt somit Platz eins der Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Aufgrund dieser atemberaubenden Höhe kann man den Dom schon von weiter Ferne aus sehen. Ein absolutes Muss für alle Köln-Besucher!

Das Brandenburger Tor in Berlin

In dem Zeitraum von 1788 bis 1791 wurde das Brandenburger Tor am Pariser Platz in der Dorotheenstadt in Berlin Mitte errichtet. Der Auftrag ging damals vom preußischen König Friedrich Wilhelm II aus. Es diente zu dieser Zeit der Teilung Berlins und Deutschlands - heute ist es das Nationalsymbol und eines der berühmtesten Wahrzeichen von Berlin. 

Schloss Neuschwanstein in Bayern

Das Schloss Neuschwanstein wurde im Auftrag von König Ludwig II erbaut und diente als Rückzugsort. Dieses berühmte Schloss wurde 1886 - also sieben Wochen nach dem Tod des Königs -  für Besucher frei zugänglich gemacht. Das Schloss wird häufig auch "die Burg des Märchenkönigs" genannt. Besichtigt wird sie jährlich von ungefähr 1,3 Millionen Besuchern.